Parkstadt 01. Beitrag

Heute, am 08.09.2018 startet die Firma Bonava den Verkauf der geplanten Eigentumswohnungen in der „Parkstadt Karlshorst“, südlich des Blockdammweg. Dieses Projekt mit ca. 1200 Wohnungen wird durch seine Größe Karlshorst stärker verändern als alle sonstigen Bauvorhaben.

Zum besseren Verständnis ein Blick auf die aktuelle Situation: Das ehemalige Gelände von Maschinenbauhandel und Furnierwerk wird zurzeit beräumt und viele Gebäude sind bereits verschwunden. Einige neu aufgestellte Container künden von der Verkaufsoffensive, auch wenn noch kein Baurecht besteht. Dazu muss ein Bebauungsplan (B-Plan) erstellt, öffentlich ausgelegt und letztendlich von der BVV verabschiedet werden. In diesem B-Plan muss der Investor u.a. ausreichend Kita- und Schulplätze, Grünflächen, Sportplätze etc. genauso nachweisen wie die Verträglichkeit des zukünftigen Verkehrs.

Das dürfte angesichts der jetzt schon in Karlshorst bestehenden Engpässe höchst schwierig werden. Vielleicht kann der Bezirksstadtrat, Herr Nünthel, auf der Einwohnerversammlung am 10.09.2018 im Kulturhaus darauf einige Antworten geben. Weitere Informationen unter:

http://www.karlshorst-west.de oder hier versuchen:

Internet-Archiv: karlshorst-west.de