Kategorie: Sonstiges

Parkstadt Karlshorst: Enteignung jetzt für private Investoren!

Im Lichtenberg, dem „Mutterland der Demokratie“ wird für private Investoren enteignet. Durch Beschluss der Planreife entsteht die vorzeitige Grundlage zur Erteilung von Baugenehmigungen für Teile des Bauvorhabens Parkstadt. Der Investor, das börsennotierte Unternehmen Bonava, setzt sich -auch mit Rückenwind des Innensenators Andreas Geisel (SPD)- offenbar durch. Der Vorsitzende des Fachausschusses für ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz, Prof. Hofmann (DIE LINKE), beklagte eine „Marketing-Märchenstunde des Investors“ in der BVV und hat der Planreife im Ausschuss nicht zugestimmt. Die Berechnungsgrundlage für die tatsächlich notwendige Infrastruktur des Bauvorhabens wurde systematisch verschleiert. Die Wortprotokolle des Ausschusses zeugen seit November 2018 von einem „dreifachen Brillenfehler“, eine nette Umschreibung, die aber auch Herr Leonhardt (DIE LINKE) der Bezirksstadträtin nicht abnimmt. Die Bezirksstadträtin Frau Monteiro (SPD) hat Ihre Verantwortung für die Anwendung einer „Kann-Bestimmung“ genutzt und die Kosten für 15 zusätzlich notwendige Grundschulplätze in Höhe von ca. 640.000 Euro dem Steuerzahler übertragen. Leider fehlt bis heute ein Sachgrund für dieses, laut Ihrer Aussage gewohnheitsmäßiges, Verwaltungshandeln. Zur Zeit sucht auch die Berliner Staatsanwaltschaft in einem laufenden Ermittlungsverfahren nach Erklärung.

Weiterlesen

Digedags-Platz am Rolandseck !

In Karlshorst lebte und arbeitete viele Jahrzehnte eine Persönlichkeit von bundesweiter Berühmtheit, an die sich hier im Kiez kaum noch jemand erinnert. Es handelt sich um den Grafiker Hannes Hegen (Johannes Eduard Hegenbarth 1925-2014), der in der Waldowallee 15 wohnte und dort auch sein Atelier hatte. Von 1955 (Korrektur J.W.) bis 1975 war Hannes Hegen Zeichner und Autor, der in der DDR sehr begehrten Comikzeitschrift „Mosaik“ und Schöpfer der beliebten Kobolde „Digedags“.
In Zeiten geschlossener DDR-Grenzen ermöglichte Hannes Hegen vielen Kindern und Jugendlichen mit seinen unpolitischen Comicgeschichten phantasievolle Welt- und Zeitreisen. Im Jahre 2010 wurde Hannes Hegen für sein Lebenswerk „Digedags“ mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Weiterlesen

Karlshorst e.V. stellt Strafanzeige

Das Stadtplanungsamt Lichtenberg hat bei dem Projekt „Parkstadt“ bewusst auf die Anrechnung der sogenannten Staffelgeschosse verzichtet.

Dadurch muss der Investor nicht die dafür notwendigen Schul- und Kitaplätze finanzieren. Für deren Kosten würde zwangsläufig der Bezirk aufkommen müssen. Gleichzeitig wird jedoch in dem zugehörigen Bebauungsplan ausdrücklich vermerkt, dass durch dieses Projekt der öffentlichen Hand -und damit dem Steuerzahler- keine Kosten entstehen.

Die Staatsanwaltschaft wird nun prüfen, ob hier strafrechtliche Ermittlungen wegen des Tatbestandes der Untreue oder des Betruges aufzunehmen sind.

Weiterlesen

Brief an den Vorstand der Bonava

Der nachfolgende offene Brief vom 3.2.2019 hat den Vorstandsvorsitzenden (CEO) der Bonava AB frühzeitig über die Probleme mit dem Projekt „Parkstadt“ informiert.

© 2019  /   Impressum   /   Datenschutz   /   Kontakt   /   NEXTCLOUD

Theme von Anders NorénHoch ↑