Kategorien Zwieseler Straße

NEUBAUPROJEKT IN DER SACKGASSE

Am nördlichen Ende der Zwieseler Straße sollen insgesamt 21 Häuser mit ca. 300 Wohnungen und 1 Kita gebaut werden. Dazu hat das Bezirksamt den Bebauungsplan 11-158 aufgestellt, der jetzt öffentlich ausliegt. Im Zeitraum 22.11. – 21.12.2022 können/sollten dazu Stellungnahmen abgegeben werden. Alle Unterlagen sind auf …

Kategorien Demokratie, Trabrennbahn

Toxische Stadtentwicklung: Trabrennbahn Karlshorst oder lass Walter, Andreas und Kevin einfach machen?

Es ist heute Freitag, der 14.10.2022, der letzte Tag um eine Einwendung gegen die Änderung des Flächennutzungsplanes der Trabrennbahn Karlshorst einzureichen. Ich habe noch 10 Stunden Zeit! Seit 3 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, habe hunderte von Stunden investiert, um Bürgerbeteiligung zu organisieren. …

Kategorien Trabrennbahn

Der Anfang vom Ende der Trabrennbahn?

STELLUNGNAHME DES KARLSHORST E.V. ZUR BEBAUUNG DES GELÄNDES DER TRABRENNBAHN KARLSHORST UND DEM BEBAUUNGSPLAN 11-178 „TRABRENNBAHN KALSHORST“ Wir begrüßen, dass sowohl einige Vertreter der Parteien als auch der Bürgerverein Berlin-Karlshorst e.V. (BVK) mit seiner Stellungnahme[1] erkannt haben, dass die geplante massive Bebauung nur dem Interesse …

Kategorien Trabrennbahn

KLEINE GEFÄLLIGKEITEN UNTER (PARTEI)FREUNDEN?

Die geplante Bebauung der Trabrennbahn ist nur möglich, wenn der übergeordnete Flächennutzungs­plan (FNP), der dort zurzeit „Sport und Grün“ festlegt, durch den Senat so geändert wird, dass auch „Wohnen“ zulässig wäre. Um die bisherige Nutzung beizubehalten, startete der Karlshorst e.V. im Dezember 2020 den Einwohnerantrag …

Kategorien Kaisergärten

UNSER KARLSHORSTER MONSTER

Bald ist es nun soweit, dass unser Monster die Hüllen (Gerüste) fallen lässt. Dann können wir das Bauwerk, einen langestreckten wuchtigen Betonklotz, bewundern. Obendrauf noch zwei lukrative Staffelgeschosse, etwas zurückgesetzt, damit kaschiert wird, dass der langestreckte Klotz etwas höher geraten ist als das Gegenüber. Das …

Kategorien Trabrennbahn

Beton oder Bäume an der Trabrennbahn

Widerstand gegen Baupläne des Lichtenberger SPD-Baustadtrats in Karlshorst Von Nicolas Šustr (nd-aktuell) Die Grünen wollen, dass die Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung die Aufstellung eines Bebauungsplanes zurückweist. Er scheint ihnen zu investorenfreundlich auszufallen. Hier geht es zum Artikel: Bauprojekt: Beton oder Bäume

Kategorien Bürgerwald, Waldowallee 105-117

MACHT MIT BEI UNSEREM WALD! (Teil5/5)

Damit das verborgene Kleinod nicht in Vergessenheit gerät, haben die engagierten Anwohner mehrere Transparente im Umfeld des Waldes angebracht (wie im Bild ersichtlich). Zusätzlich wurden dort Kästen mit Informationsmaterial (siehe unten) befestigt. Die vielfältigen Aktivitäten haben nicht nur beim Bezirksamt für Aufmerksamkeit gesorgt, sondern auch …

Kategorien Bürgerwald, Waldowallee 105-117

DER BÜRGERWALD – EIN VERBORGENES KLEINOD (Teil 1/5)

In den letzten Jahrzehnten hat sich -verborgen hinter hohen Mauern- zwischen Köpenicker Allee und Waldowallee ein wunderbarer Wald ungestört entwickelt. Bereits im Jahr 2011 hat ein Gutachter dort auf der 3,8 ha (38.000qm) großen, zusammenhängenden Waldfläche über 300 Bäume kartiert. Laut amtlichen Angaben (https://mein.berlin.de/text/paragraphs/3426/, Abschnitt …

Kategorien Bürgerwald, Waldowallee 105-117

EIN KLEINOD IN GEFAHR (Teil 2/5)

Die HoWoGe als Eigentümerin möchte das Grundstück bebauen. Dazu hat das Unternehmen im Jahr 2021 ein sogenanntes Werkstattverfahren https://www.howoge.de/buergerdialog/waldowallee.html durchgeführt. Vier Architekturbüros bekamen die Vorgabe, 350 Wohnungen an der Waldowallee und zusätzlich eine Schule an der Köpenicker Allee zu planen. Dabei sollten lediglich 1,4ha Wald …