Kategorien Trabrennbahn

Ein neuer Weg der Bürgerbeteiligung

Die bisher größte virtuelle Einwohnerversammlung in Karlshorst am 20.09.2021 war ein voller Erfolg. Entgegen einer „klassischen“ Einwohnerversammlung, die mit einem Informationsteil beginnt, wurde mit Verweis auf die ausführliche Darstellung auf dieser Website darauf verzichtet. Wichtiger war vielmehr die Überlegung, wie man „Mitreden, Mitgestalten, Mitretten“ kann. …

Kategorien Demokratie

Karlshorst e.V. und die Freien Wähler Lichtenberg

Am 09.01.2021 wurde von einigen Mitgliedern des Karlshorst e.V, die Bezirksvereinigung FREIE WÄHLER Berlin-Lichtenberg gegründet. Warum? Im Sommer 2018 haben wir begonnen Bürgerbeteiligung bei verschiedenen Karlshorster Bauvorhaben zu organisieren und die verfügbaren Informationen genauer unter die Lupe zu nehmen. Schnell wurde klar, das die entscheidenden …

Kategorien Trabrennbahn

Einwohnerfrage an Kevin Hönicke (SPD) zur Trabrennbahn Karlshorst

gestellt am 26. August 2021 im Ausschuß für ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz (ÖSM) Berlin Lichtenberg von André Meißner, Vertrauensperson des Einwohnerantrags “Keine Zerstörung der Trabrennbahn” (DS/2141/VIII), keine Vereins- oder Parteizugehörigkeit: Danke für die Worterteilung Herr Vorsitzender, sehr verehrter Ausschuß, insbesondere hier, Herr Hönicke: Ich habe …

Kategorien BVV

Spielplatzbeleuchtung für den Seepark / Traberweg?

Ein Antrag im Bürgerhaushalt vom 20.12.2020 fragt: „Wieso sind Spielplätze nie beleuchtet? Besonders im Herbst/ Winter wäre es schön, wenn man noch nach Einbruch der Dunkelheit an Spielplätzen sein könnte.“ Jetzt steht das Thema mit der Drucksache DS/2089/VIII am 29.04.2021 auf der Tagesordnung der BVV …

Kategorien BVV, Infrastruktur

Haltestelle Hegemeisterweg/Treskowallee

An der Haltestelle Hegemeisterweg/Treskowallee soll zügig erneut eine provisorische Lichtzeichenanlage (LZA) aufgebaut werden, nachdem die vorhergehende provisorische Ampel im November 2020 abgebaut wurde. Seitdem sind insbesondere Kinder erneut einer Gefährdung ausgesetzt, die schon lange dauerhaft beseitigt sein müsste. Das Thema wurde schon 2013 in der …

Kategorien BVV, Trabrennbahn

Bürgerbeteiligung im Galopp: 2.156 Unterschriften in nur 26 Tagen!

Unterschriftenlisten zum Einwohnerantrag “Keine Zerstörung der Trabrennbahn” bei der BVV Lichtenberg eingereicht. 2.156 Unterschriften für den Einwohnerantrag “Keine Zerstörung der Trabrennbahn” wurden am 30.3.2021 durch den Karlshorst e.V. an Herrn Bosse, Vorsteher der BVV Lichtenberg, im Rathaus Lichtenberg übergeben. Innerhalb einer Rekordzeit von nur 26 …

Kategorien Trabrennbahn

Einwohnerantrag gestartet: Keine Zerstörung der Trabrennbahn!

Das gesamte Trabrennbahngelände ist laut Flächennutzungsplan von 2017 für die Naherholung und den Sport ausgewiesen. Dieser Plan soll demnächst geändert werden, damit die Fläche als Bauland genutzt werden kann. Liebe Nachbarn*, liebe Karlshorster *, liebe Lichtenberger*, wenn dieser Plan umgesetzt wird, bedeutet das: Das letzte große …

Kategorien Trabrennbahn

Das große Schweigen

Die vorgesehene Bebauung wird offiziell als „Rettung der Trabrennbahn“ ausgegeben, bedeutet aber in Wirklichkeit das Ende des Reitsports. Dies wird schnell deutlich, wenn man sich die Planung etwas genauer anschaut. Das Bezirksamt veröffentlichte unter https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=Ag9z7Puid9A eine Präsentation über die geplante Bebauung der Trabrennbahn. In dieser …

Kategorien Trabrennbahn

Stellungnahmen der Parteien

Die Trabrennbahn Karlshorst – Ein Wahrzeichen erhalten Die SPD-Fraktion Lichtenberg setzt sich für den Erhalt der Trabrennbahn Karlshorst und für den Pferdesport ein und unterstützt daher eine bauliche Entwicklung des Gebietes rund um die Trabrennbahn Karlshorst. Die Vorschläge der unterschiedlichen privaten Eigentümer*innen gehen für die …

Kategorien Trabrennbahn

Einwohnerantrag: Keine Zerstörung der Trabrennbahn!

Wir haben heute den nachfolgenden Entwurf eines Einwohnerantrages beim Bezirksamt Lichtenberg zur Rechtsprüfung eingereicht. Wir rufen alle Karlshorster, bzw. Lichtenberger auf, sich an der Sammlung der notwendigen 1000 Unterschriften zu beteiligen, sobald die vorgeschriebene rechtliche Prüfung abgeschlossen ist. Die entsprechenden Unterschriftenlisten werden wir auf dieser …