Kategorien Bürgerwald, Waldowallee 105-117

VON DER IDEE ZUM ERFOLG (Teil 4/5)

Nachdem 2019 die Idee des Einwohnerantrages „geboren“ war, lag eine lange Wegstrecke vor uns: Unterschriftenlisten mussten erstellt, verteilt, eingesammelt und kontrolliert werden, stets begleitet von der bangen Frage, ob wir die mindestens notwendig Anzahl von 1000 gültigen Unterschriften auch erreichen würden.

Der Antrag fand in Karlshorst und darüber hinaus jedoch so viel Zustimmung, dass nach knapp 4 Monaten über 1400 Unterschriften vorlagen. Diese wurden dem Bezirksamt übergeben und dort auf ihre Gültigkeit geprüft.

Als nächsten Schritt erstellte das Bezirksamt aus dem Text des Antrages eine sogenannte Drucksache (DS) und versah sie mit einer laufenden Nummer (in unserem Fall DS 1633) Diese nahm anschließend den parlamentarischen Weg in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Auf der Sitzung am 28.05.2020 wurde diese Drucksache aufgerufen und durch einen der Initiatoren des Antrags begründet.

Nachdem im weiteren Verlauf verschiedene Ausschüsse diese Drucksache beraten und (leicht) verändert hatten, wurde der Antrag am 17.09.2020 erneut von einem der Initiatioren erläutert und schließlich von der BVV beschlossen:

Der Ausschuss Ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz empfiehlt der Bezirksverordneten­versammlung die Annahme der Drucksache 1633/VIII in folgender geänderter Fassung:

Das Bezirksamt wird aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass der Wald auf dem Grundstück Waldowallee 115/117 weitgehend erhalten bleibt. Auf dem Grundstück Waldowallee 115/117 in 10318 Berlin gibt es ein zusammenhängendes Waldstück. Bewahren wir das letzte Karlshorster Waldstück vor der Abholzung und machen wir es als Erholungswald für alle zugänglich!……

Damit hat das Projekt einen erfolgreichen Abschluss gefunden, auch wenn das eingefügte Wörtchen „weitgehend“ die eigentliche Idee etwas verwässert hat.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Der Einwohnerantrag wird vor der entscheidenden Abstimmung noch einmal erläutert

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: