KARLSHORST HILFT

Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt uns alle auf eine nie dagewesene Bewährungsprobe. Viele Menschen befinden sich freiwillig oder notwendigerweise in häuslicher Quarantäne, etliche von ihnen brauchen nachbarschaftliche Unterstützung. Diese kann sehr unterschiedlich sein. Der Karlshorst e.V. möchte mit dieser Seite die Karlshorster Bürger, die helfen wollen, mit Nachbarn, die Unterstützung benötigen, zusammenbringen. Für uns ist das gelebte Nachbarschaft, die wir auf dieser Karte sichtbar machen.

Hilfe anbieten

Sie möchten eine Hilfestellung anbieten. Geben Sie nach der Registrierung (erforderlich, um Missbrauch zu vermeiden) an, welche Hilfe Sie anbieten können und wie Sie erreichbar sind. Ihr Angebot erscheint dann auf der Karte, damit ein Hilfesuchender Sie in seiner Umgebung findet und auf Sie zugehen kann.

Hilfe suchen

Sie suchen eine Hilfestellung. Kreuzen Sie an, welche Art der Hilfe Sie benötigen und sehen Sie auf der Karte nach, wo Sie diese Hilfe in Ihrer Umgebung finden können.

Schutzengel werden

Wir alle hoffen, im richtigen Augenblick einen Schutzengel an unserer Seite zu haben. Wirkliche Schutzengel sind aber nicht im Online-Handel erhältlich, sondern entstehen durch den persönlichen Kontakt zu einem bedürftigen Menschen. Jeder kann ein Schutzengel sein oder werden.

Wie werde ich Schutzengel?

Sie alleine wissen, wo schutz- oder hilfsbedürftige Nachbarn leben. Manchmal reicht eine klare Verabredung wie: „Ich rufe Sie/Dich an“. In anderen Fällen sind weitere Hilfen gewünscht, der hilfsbedürftige Mensch aber nicht in der Lage, diese Internetseite zu nutzen, um so einen Helfer selbständig zu finden. Dann können Sie sein Schutzengel werden. Gehen Sie aktiv auf diesen Menschen zu und stellen Sie den entsprechenden Kontakt her.

Siehe dazu auch folgende Darstellung

Wenn Sie bereits aktiv sind oder werden wollen, wählen Sie den „Schutzengel“ und verifizieren Sie sich. Dann erscheint ein zusätzlicher Schutzengel auf der Karte. Wir möchten diese „Patenschaft“ sichtbar machen, um als Anregung für weitere Nachbarn zu dienen.