Rahmenplan Karlshorst-Ost

Erfolgreiche Stadtentwicklung gelingt nur, wenn Bauvorhaben nicht einzeln, sondern in der Gesamtschau eines ganzen Bereiches betrachtet werden. Deshalb hat der Karlshorst e.V. mit großer Beharrlichkeit beim Bezirksamt einen Rahmenplan eingefordert, aus dem die Planung für die nächsten Jahre entwickelt werden soll. Die Bestandsaufnahme liegt nun vor und wartet auf Ihre ortskundigen Kommentare bis 31.12.2020. Sie … Weiterlesen …

Kommentar zum Radwege-Plan

Die Karte zeigt eine Planskizze zum Radwege-Plan, auf die in den Kommentaren zum Rahmenplan Karlshorst-Ost vom Autor M. Jendersie Bezug genommen wird. Die Veröffentlichung der Planskizze erfolgt ersatzweise an dieser Stelle, weil dies auf der offiziellen Kommentar-Seite so nicht möglich ist. Internationaler Radweg R1 Existierende Radwege Für Fahrrad geeignet, aber nicht speziell ausgebaut (Belag, Sicherheitssysteme) … Weiterlesen …

Kaiserschmarrn an frischen Gleisen

Aus dem Küchenstudio Kottmair:  Immobiliengericht nach klassischem Vorbild mit einer fetten Renditesoße. Das Rezept ist einfach! Das Grundstück von der Resterampe der deutschen Bahn wird mit zu groß geratenen Brocken garniert, nachdem störendes Grünzeug entfernt wurde. Bürger dürfen bei der Zubereitung zuschauen, haben aber nichts zu sagen. Die lebende Lärmschutzwand mit Gleisanschluss wird bis zur … Weiterlesen …

Rahmenplan-Ost 1.Beitrag

Erfolgreiche Stadtentwicklung kann nur gelingen, wenn Projekte nicht jeweils nur einzeln sondern stets in der Gesamtschau eines ganzen Gebietes betrachtet werden. Eine solche übergeordnete Betrachtung hat es für Karlshorst bisher noch nicht gegeben, wodurch eine Reihe von Fehlern (Verkehr, fehlende Schulplätze etc.) fast unvermeidlich waren. Auf beharrliches Drängen des Karlshorst e.V. hat das Bezirksamt zumindest … Weiterlesen …

TOD AUF RATEN

WIE DIE TRABRENNBAHN FILETIERT WIRD Vor fast 20 Jahren wurde mit dem Argument, die Trabrennbahn retten zu wollen, die Hälfte des Geländes verkauft und unter dem Namen „Carlsgarten“ mit ca. 500 Ein- und Reihenhäusern bebaut. Mit der Rennbahn ging es jedoch weiter bergab. Jetzt soll zur (vermeintlichen) Rettung der südliche Teil bebaut werden. Am 22.10.2020 … Weiterlesen …

Chronik eines angekündigten Scheiterns

Was eine Pressemitteilung des LAF mit dem Scheitern des Runden Tisches zur  Rheinpfalzallee 83 zu tun hat Am 15.09.2020 veröffentlichte das Bezirksamt Lichtenberg die „Abschließenden Stellungnahmen“ der Beteiligten zum Runden Tisch Rheinpfalzallee (siehe https://www.berlin.de/bebauungsplan-lichtenberg/beteiligung/runde-tische/rheinpfalzallee/artikel.927250.php ). Fast auf den Tag genau ein Jahr zuvor – am 17.09.2019 – machte das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten Berlin (LAF) in einer Pressemitteilung … Weiterlesen …

Festvortrag 100 Jahre Groß-Berlin

Referent: Günter ToepferAm 01.10.1920 wurde der Grundstein für unser heutiges Berlin gelegt.Die Gründung wurde erst im 3. Wahlgang besiegelt.Ein Vortrag von Herrn Toepfer – er ist vielen Karlshorstern durch seine ortsbezogene Publikation bekannt – gespickt mit netten Anekdoten und unterlegt mit Bildmaterial.Bildquelle und weitere Informationen unter: https://www.berlin.de/berlin100/geschichte/

Glasfaser Telekom Karlshorst

Karlshorst (zumindest größere Teile davon) soll mit Glasfaser ausgebaut werden. Das hat die Telekom am 14. September 2020 bekannt gegeben. Die in den Printmedien veröffentlichte Ausbaukarte ist hier „nachgebaut“. Für genauere Auskünfte zur Verfügbarkeit dem eingebetteten Karten-Link im Marker Nummer 49 folgen.