Kategorien Verein

Die Jupitermonde

Von dem letzten Treffen der Bücherfreunde im Dezember möchte ich den Erzählband „Die Jupitermonde“ von der Schriftstellerin Alice Munro aus Kanada zur Betrachtung auswählen. 2013 wurde die schon mehrfach Preisgekrönte mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet.

Ich möchte spontan die inspirierende Sprachkunst der Alice Munro an dieser Stelle publik machen.

Die Kurzgeschichten sind so lebendig, dass man die Charaktere schnell kennenlernt und die Situationen scheinbar miterlebt, die Formulierungen sind so farbenreich, dass tatsächlich der Schreibstil allein schon das Lesevergnügen bestimmt.

Wer jetzt neugierig geworden ist, könnte sich überlegen, diese entspannende Lektüre noch unter den Weihnachtsbaum zu legen….

Viel Vergnügen beim Lesen wünscht allen Bücherfreunden

Annegret Wipprecht

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: