Kategorien BVV, Trabrennbahn

Bürgerbeteiligung im Galopp: 2.156 Unterschriften in nur 26 Tagen!

Unterschriftenlisten zum Einwohnerantrag “Keine Zerstörung der Trabrennbahn” bei der BVV Lichtenberg eingereicht.


2.156 Unterschriften für den Einwohnerantrag “Keine Zerstörung der Trabrennbahn” wurden am 30.3.2021 durch den Karlshorst e.V. an Herrn Bosse, Vorsteher der BVV Lichtenberg, im Rathaus Lichtenberg übergeben.

Übergabe der Unterschriftenlisten im Büro der BVV im Rathaus Lichtenberg. Im Vordergrund von links nach rechts: Dr. Götz Frommer & Rainer Bosse.
Copyright Karlshorst e.V.


Innerhalb einer Rekordzeit von nur 26 Tagen wurden deutlich mehr als die notwendigen (ca. 1000) Unterschriften für den Nutzungserhalt der Flächen der Trabrennbahn Karlshorst gesammelt. Die rege Beteiligung trotz der Corona-bedingten Einschränkungen zeigt das Engagement der Karlshorster:innen bei der Gestaltung ihres Ortsteils. Die Menschen wollen diese grüne Oase erhalten.

Dazu Dr. Götz Frommer, Vorsitzender des Karlshorst e.V.:
“Wir sind beeindruckt von dem unerwartet hohen Interesse, das den Gestaltungswillen der Karlshorster:innen zeigt. Wir möchten mit dem Einwohnerantrag die Bezirksverordneten-versammlung von Lichtenberg auffordern, die Umwidmung von Sport- und Grünflächen zu Bauland einzustellen. Vielmehr muss ein Konzept im Rahmen des bestehenden Flächennutzungsplans entwickelt werden.”

Der derzeit gültige Flächennutzungsplan soll auf Betreiben des Bezirksamtes geändert werden. Der Karlshorst e.V. hat die Kommentare im Rahmen der Onlinebefragung des Bezirks analysiert und ausgewertet. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass nicht eine Bebauung sondern Naherholung, Arten- und Klimaschutz sowie Reitsport im tatsächlichen Interesse der Bürger:innen liegen.

Die Abordnung der AG Trabrennbahn vor dem Rathaus Lichtenberg (von link nach rechts):
Yvonne Piontek, Vertrauensperson Einwohnerantrag,
Dorothea Piontek, Reiterin Trabrennbahn
Albrecht Gramberg, stellv. Vorsitzender Karlshorst e.V.
Dr. Götz Frommer, Vorsitzender Karlshorst e.V.
Copyright Karlshorst e.V.

Schreibe einen Kommentar