Kategorien Trabrennbahn

Pferdesport ade?

Kaum ein anderer Bereich von Karlshorst unterliegt einer so starken Veränderung wie das Gelände der Trabrennbahn. Dies lässt sich sehr deutlich bei der Betrachtung der Eigentumsverhältnisse erkennen.

Veränderung der Eigentumsverhältnisse. Erläuterungen im Text

2000

Die gesamte Fläche (grün) ist -wie bereits seit der Kaiserzeit- dem Pferdesport vorbehalten. Auf der Fläche des heutigen Carlsgarten befinden sich -neben einigen Lagerhallen- diverse Ställe, Reithallen, Voltigierhallen und Pferdekoppeln.

2010

Nachdem der nördliche Teil (rot) abgetrennt, als Bauland ausgewiesen und beräumt worden war, wird er sukzessive mit Einzel- und Reihenhäusern bebaut. Den südlichen Teil (grün) hat der Pferdesportpark Berlin-Karlshorst e.V. (PSP) gekauft.

2025 ?

Wird das geplante städtebauliche Konzept umgesetzt, verbleibt dem PSP nur noch die grün markierte Fläche, die rot markierte steht dem Verein nicht mehr zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar