Kategorien Waldowallee 105-117

Beteiligung der Bürger ?

Aus dem BVV-Ausschuss ÖSM gab es dazu von der HOWOGE folgende Informationen:

In den nächsten Tagen soll eine Online Präsenz zum Bauvorhaben freigeschaltet werden. Wahrscheinlich auf der Seite der HOWOGE (… ist aktuell noch nicht eingestellt).

https://www.howoge.de/buergerdialog.html

Am etwa 9.1.2021 soll ein persönliches Gespräch mit max. 10 Personen/Beteiligten stattfinden.

Ca. 400 Flyer sollen im Umfeld verteilt werden, Plakate in Einrichtungen sollen auf das Vorhaben hinweisen.

Auf Grund der Corona Pandemie sollen große Teile des Beteiligungsverfahren über Online Präsenz „laufen“.

Der Ablauf soll in einem Werkstattverfahren stattfinden, das aus drei Teilen besteht:

– Konzeptwerkstatt

– Entwurfswerkstatt

– Endpräsentation Zielkonzept

Im Werkstattverfahren sind:

vier (!!!) Plätze für Bürger und Institutionen/Firmen/Vereine vorgesehen,

eine Bewerbung zu diesen 4 Plätzen soll online ermöglicht werden,

die Plätze werden verlost.

Zitat:

„Die HOWOGE ist im Besitz vom Senat und bekommt von dort ihre Planungsparameter. Bringen sie sich ein.“

Was hat das mit umfassender Beteiligung möglichst vieler interessierte Bürger zu tun? Warum wird das Verfahren auf Grund der Pandemie nicht bis zum z.B.: 1.Mai 2021 ausgesetzt?

(Gründe: Impfstoff in Sicht, 2.Pandemiewelle zu Ende/abgeklungen, öffentliche Veranstaltungen mit Hygienekonzepten werden wieder möglich)

Schreibe einen Kommentar